Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Städte Suche
Partner Seiten
Kostenlose Counter
Gratis Besucherzähler mit
grafischer Auswertung!
www.123-counter.de

Versicherungsvergleiche
Kostenlose Versicherungs-
vergleiche von A-Z
www.comparis.ch

OnlineShopping
Die ganze Onlineeinkaufswelt
auf einer Internetseite!
www.tolmundo.de


Statistik

Besucher gesamt:

454565
Letzte Woche:
1918
Diese Woche:
2609
Besucher Heute:
338
Gerade Online:
1


Ihre IP:
54.162.123.74
 
Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!

 

Frankreich jagt drei Attentäter

Zuvor wurde von zwei Tätern geredet, später berichtete der Innenminister Bernard Cazeneuve von dreien. Es werde alles getan, "um die drei Kriminellen, von denen dieser barbarische Akt ausging, so schnell wie möglich auszuschalten". Wie im TV gezeigt wurde, sind Hunderte Polizisten in Paris im Einsatz. Wie die Behörden mitteilten, sind 3000 Beamte im Einsatz, darunter die Sondereinheit Raid, welche bei Entführungen und Anschlägen eingesetzt wird. Laut der Zeitung "Le Figaro", wurden sie in die Gegend Seine-Saint Denis entsendet. In Paris herrscht höchste Sicherheitsstufe. Vor dem Gebäude untersuchten Beamte der Redaktion im elften Arrondissement im Zentrum von Paris einen schwarzen Kleinwagen. Die vermummten und komplett schwarz gekleideten Attentäter benutzten dieses Auto, um zum Anschlagsort zu kommen. Um 11.30 Uhr eröffneten sie das Feuer in den Redaktionsräumen des Satiremagazins, das in der Vergangenheit mehrfach mit provokanten Mohammed-Karikaturen für Schlagzeilen sorgte. Die "Charlie-Hebodo"-Zeichnerin war Augenzeugin und sagte der Zeitung "L'Humanité", dass der Überfall etwa fünf Minuten gedauert habe. Sie habe sich unter einem Schreibtisch versteckt. Die Männer griffen auf ihrer Flucht eine herbeigerufene Polizeistreife an. Sie waren mit Kalaschnikows und einem Raketenwerfer bewaffnet.

Nachricht vom 7.1.15 17:42

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 22. Juli 2018

Stadtportalsoftwarelösung